Die heurigen Reviermeisterschaften konnten bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt werden. Es wurden sehr gute Ergebnisse erzielt, welche unter folgendem Link eingesehen werden können:

Reviermeisterschaften Kindberg 2019

Das fröhliche Zusammensein bei diesem Wettkampf wurde durch Familie Kapfenberger/Fladenhofer mit ihrer ausgezeichneten Betreuung umrahmt, wir bedanken uns herzlichst dafür. Für die Organisation und reibungslose Durchführung dieses Wettkampfs möchten wir uns bei unserem Hegemeister und Schießreferenten Mathias Narnhofer bedanken. Innovation hält auch hier Einzug, so wurde die Schussleistung heuer erstmals digital erfasst und ausgewertet. 

Fotos der Veranstaltung folgen in den nächsten Tagen.

Am letzten Wochenende vor Beginn der Schusszeit lag es in unseren Händen unsere Jagdwaffe auf Funktionalität zu überprüfen.

Somit fand auch in Kindberg, das Hegeringschiessen auf unserem Schießstand Bauer in der Aun statt. Als Hegemeister habe ich immer neue Ideen und es wurden in diesem Jahr auf neu angefertigte Rehbockscheiben geschossen.

Bevor es zur Siegerehrung ging, konnte ich noch ein paar Worte an die anwesenden Jägerinnen und Jäger richten. So war es mir ein Anliegen die überarbeitete Schiessstandordnung und Termine für unseren Jägerstammtisch zu erwähnen. Auch gab es eine Wortmeldung an die Jagdgesellschaft und es wurde appelliert das Gesellige wieder zu fördern. Beim Schützenverein in Kindberg/Volkshaus wo sich nicht nur Sportschützen sondern auch Jäger über die Wintermonate treffen, wäre so eine Gelegenheit.

Wie in sehr vielen Vereinen hat auch der Jagdschutzverein Kindberg das Anliegen, die Jugend ins Vereinsleben einzugliedern. So möchte ich persönlich an Euch appellieren, die vorhandenen Einrichtungen, wie den Schützenverein, den Jägerstammtisch, das KK Schießen uvm. zu nutzen. Wie der Alt bekannte Spruch schon besagt: „Beim Reden kommen die Leute zusammen.“ Gerade in unserer schnelllebigen Zeit sollten solche Treffen und Ausübung unseres Hobbys eine angenehme und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung sein.

Auf diesem Wege möchte ich mich nochmals für den reibungslosen Ablauf und der hervorragenden Disziplin beim Hegeringschiessens bedanken. Ein besonderer Dank gilt auch der Familie Kapfenberger/Fladenhofer für die gute Betreuung am Schießstand. Ein Dankeschön auch an unseren Zweigvereinsobmann Stellvertreter Patrik Rapposch der mit mir gemeinsam das Hegeringschiessen durchgeführt hat.

Gratulation noch an „Alle“ für die durchaus respektablen Schussleistungen.

 

Ergebnisse: Allgemeine Klasse:

Platz 1: Seitinger Bernhard

Platz 2: Fladenhofer Michael

Platz 3: Hörler Daniel

Altersklasse:

Platz 1: Auger Helmut

Platz 2: Mixner Karl

Platz 3: Köck Toni

Die Fotos zum Hegeringschießen finden sich wie gewohnt unter Fotos.

 

Weidmannsheil

Hegemeister Mathias Narnhofer

Unter folgendem Link befindet sich die aktuelle Ergebnisliste der jagdlichen Bezirksmeisterschaften im Luftgewehrschießen 2019.

Ergebnisliste

Bei den steirischen Landesmeisterschaften im American Trap konnte Dr. Gert Andrieu vom Jagdschutzverein Kindberg, den Titel des steirischen Meisters holen. Bei der Österreichischen Meisterschaft im American Trap erlangte er ebenfalls einen Stockerlplatz und wurde Dritter.

Wir möchten Dr. Gert Andrieu auf diesem Weg herzlichst zu seinem außergewöhnlichen Erfolg gratulieren und wünschen ein kräftiges Waidmannsheil.

Im Bild unten sieht man Dr. Gert Andrieu ganz rechts.

Unser Ortsstellenleiter Mathias N. hat beim Innenministerium angefragt, ob die Bestellung eines Schalldämpfers möglich ist und was dafür benötigt wird. Kurz gesagt, ja die online Bestellung, auch aus dem Ausland, ist möglich und der Lieferant muss lediglich eine Kopie der Jagdkarte erhalten. Zusätzlich wird auch geklärt, dass das Mitbringend und Einführen von Schalldämpfern durch ausländische Jäger, unter bestimmten Voraussetzungen ebenso möglich ist. Hier die gesamte Antwort des Bundesministeriums für Inneres:

 

Vorerst darf darauf hingewiesen werden, dass Vorrichtungen zur Dämpfung des Schussknalles gem. § 17 Abs. 1 Z 5 nach wie vor verbotene Waffen der Kategorie A Waffengesetz (WaffG) darstellen.
Der Gesetzgeber hat jedoch mit 1.1.2019 im § 17 Abs. 3b WaffG eine besondere Regelung für Inhaber einer gültigen Jagdkarte geschaffen, diese lautet wie folgt:


Inhaber einer gültigen Jagdkarte sind vom Verbot des Erwerbs, der Einfuhr, des Besitzes, des Überlassens und des Führens von Vorrichtungen zur Dämpfung des Schussknalles (Abs. 1 Z 5) ausgenommen, wenn sie die Jagd regelmäßig ausüben. Dies gilt auch hinsichtlich solcher Vorrichtungen für nachweislich zur Ausübung der Jagd mitgebrachte oder eingeführte Schusswaffen. Solche Vorrichtungen sind auch wie die entsprechende Schusswaffe zu verwahren. Wird dem Betroffenen die Jagdkarte entzogen oder endet die Gültigkeit der Jagdkarte, hat dieser die Vorrichtung zur Dämpfung des Schussknalles innerhalb von sechs Monaten einem Berechtigten zu überlassen. Bis zu diesem Zeitpunkt 2 von 2 ist der Besitz dieser Vorrichtung zur Dämpfung des Schussknalles weiterhin zulässig. Hat die Behörde aufgrund bestimmter Tatsachen Grund zur Annahme, dass der Betroffene die Jagd tatsächlich nicht regelmäßig ausübt oder ausüben kann, so hat sie dies mit Bescheid festzustellen.


Dies bedeutet, dass Einfuhr, Erwerb, Besitz und Führen von Schalldämpfer für Inhaber einer gültigen Jagdkarte daher seit 1.1.2019 an keine waffenrechtliche Bewilligung gebunden ist.
Das Mitbringen oder Einführen von Vorrichtungen zur Dämpfung des Schussknalles in das Bundesgebiet ist Jägern unter der Voraussetzung erlaubt, wenn sie nachweisen, dass sie die mitgebrachten oder eingeführten Schalldämpfer zur Ausübung der Jagd benötigen. Dieser Nachweis kann insbesondere unter Vorlage einer Einladung zur Jagd erbracht werden. Eine Eintragung in einem Europ. Feuerwaffenpass ist nicht erforderlich.
Ob für die Einfuhr der genannten Vorrichtung in einen anderen Staat eine Bewilligung erforderlich ist, wäre vor einer geplanten Reise bei der jeweiligen nationalen Behörde zu erfragen.

Mit freundlichen Grüßen
14. Januar 2019
Für den Bundesminister:
AL Mag. Bernhard Moser

 

Wir möchten uns hier auch nochmal für die schnelle und klare Beantwortung durch Herrn AL. Mag. Moser bedanken.